Herbstlaubtour 2015

Kurz nach 09:00 Uhr trafen die Frühaufsteher am Treffpunkt in Anrath ein.
Die erste Stärkung für den Weg gab es zum Glück schon bevor wir uns auf die Reise machten. Bei kühlem und klarem Herbstwetter ging die Route durch kleine Orte und schöne Nebenstrecken am linken Niederrhein bis nach Goch-Kessel. In einem netten Restaurant konnten wir unseren Hunger stillen. Wem die „kleinen“ Portionen nicht reichten, bestellte ein leckeres Eis zum Nachtisch.

Nach der Mittagspause führte uns der Weg bei Sonnenschein in die Niederlande zuerst in Richtung Siebengewald, danach über den Ceresweg und Dorper Heide wieder zurück nach Deutschland bis nach Grefrath zu unserem Tagesziel.
Bei Kaffee und Kuchen zum Nachmittag ging eine schöne Ausfahrt zu ende. Von dort startete die individuelle Heimreise.

Autor: Frank M. Goffloo